DE | ENG

Telefon +49(0)3421 773760

LAMATOR bei Facebook

Gare-Eggen-Zinken

 

Die Gruppe der Gare-Eggen-Zinken stellt die kleinste Baugröße der Federzinken dar. Sie werden in der feinen Bodenbearbeitung eingesetzt. Sie unterscheiden sich einerseits in der Einbauhöhe und andererseits in der Geometrie. Der Materialquerschnitt beträgt mehrheitlich 25 x 8 mm; einige Zinken haben auch einen Querschnitt von 32 x 10.
Die Einbauhöhe liegt zwischen 250 und 340 mm.

Hinsichtlich der Geometrie unterscheidet man zwei verschiedene Varianten:

die schleppend wirkenden Zinken, die zumeist am jeweiligen Gerät in der ersten Reihe angeordnet sind und den Boden nivellieren den auf Griff stehenden Zinken, die den Boden aufziehen und vermischen.

Die Einbauhöhe ist deutlich kleiner als bei den Kultur-Eggen-Zinken und damit entscheidend für die Verstopfungs-Gefahr. Diese ist naturgemäß bei auf der Bodenoberfläche liegender organischer Substanz, wie sie bei pflugloser Bodenbearbeitung üblich ist, größer als bei gepflügten Böden. Deswegen sind Geräte mit Gare-Egge in der pfluglosen Bodenbearbeitung kaum anzutreffen.