DE | ENG

Telefon +49(0)3421 773760

LAMATOR bei Facebook

Klemmplatten

 

Federzinken werden mittels Klemmplatten am Geräterahmen befestigt. Es gibt die Befestigung in zwei verschiedener Ausführungsformen an einem Vierkant-Rohr. Unsere Bauart umschlingt das Rahmenprofil an der Rück- und Oberseite vollständig. An der Vorderseite weist die Klemmplatte zwei nach unten gebogene Lappen auf, die am Rahmenprofil anliegen. Es gibt eine weitere Variante, bei der auf der Vorderseite der Formschluss nur durch zwei Sicken gegeben ist, die das Rahmenrohr nur am vorderen, oberen Radius umschließen. Für den Fall einer korrekten Montage sind beide Lösungen gleichwertig, da für die Sicherheit der Verbindung der Kraftschluss zwischen den an der Klemmverbindung beteiligten Flächen vollständig ausreicht.

 

 

Zwei verschiedene Ausführungsformen von Klemmplatten

 

Bei der Klemmplatte mit Sicke besteht die Gefahr, dass Klemmplatte und Zinken bei der Montage nicht exakt positioniert werden. Wie das Schaubild darstellt, liegt die Sicke auf dem Radius des Rahmenrohrs auf und die Klemmschraube wird in dieser Position angezogen. Die Klemmplatte wird dann bei der Arbeit durch die Vibration verrutschen, so dass sich die Verbindung löst und der Zinken seinen Halt verliert. Bei der Klemmplatte mit nach unten gebogenen Enden gewährleisten diese auch bei der Montage eine exakte Positionierung am Rahmenrohr, so dass Montagefehler zuverlässig vermieden werden und der Zinken dauerhaft gehalten wird.